Thomas Vinterberg

Der gefeierte Regisseur Thomas Vinterberg machte 1993 seinen Abschluss an der Danske Filmskole, als jüngster Absolvent in der Geschichte der Hochschule. Sein Abschlussfilm "Sidste omgang" erwies sich als frühes Beispiel seines außergewöhnlichen Talents und seiner Reichweite. Er gewann damit zahlreiche Preise und wurde für den Studenten-Oscar nominiert. Direkt im Anschluss inszenierte er den ebenfalls preisgekrönten Kurzfilm "Drengen der gik baglaens", der unter anderem beim Kurzfilmfestival von Clermont-Ferrand gewann und den er von der Dänischen Filmakademie den Robert für den Besten Kurzfilm erhielt.

1996 drehte Vinterberg mit DE STØRSTE HELTE (Zwei Helden, 1996) seinen ersten Langfilm, der mit drei Roberts bedacht wurde. Bereits ein Jahr zuvor hatte er gemeinsam mit Lars von Trier das Manifest Dogma 95 verfasst. Mit FESTEN (Das Fest, 1998) inszenierte er selbst den ersten Film dieser Bewegung, der weltweit für enormes Aufsehen sorgte. Das Drama gewann unter anderem den Spezialpreis der Jury beim Filmfestival von Cannes sowie den Fassbinder-Preis beim Europäischen Filmpreis und wurde von den Filmkritikervereinigungen von Los Angeles und New York als Bester nicht-englischsprachiger Film ausgezeichnet. In seiner Heimat erhielt FESTEN sieben Roberts und dreimal den Bodil, den Preis der dänischen Filmkritiker. Gemeinsam mit von Trier sowie den Dogma-Mitstreitern Kristian Levering und Søren Kragh-Jacobsen wurde Vinterberg 2008 beim Europäischen Filmpreis in der Kategorie Beste europäische Leistung im Weltkino geehrt.

Bereits zweimal drehte Vinterberg auch englischsprachige Filme: IT’S ALL ABOUT LOVE (2003) mit Joaquin Phoenix, Claire Danes und Sean Penn sowie DEAR WENDY (2004) mit Jamie Bell. Letzterer entstand nach einem Drehbuch von Lars von Trier und gewann unter anderem den Silbernen Georg beim Internationalen Filmfestival Moskau. Mit der Komödie EN MAND KOMMER HJEM (Ein Mann kommt nach Hause, 2007) kehrte der Regisseur schließlich in seine Heimat zurück. Zuletzt inszenierte er SUBMARINO (2010), der im Wettbewerb der Berlinale lief und mit dem Filmpreis des Nordischen Rates ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus erhielt er 15 Nominierungen beim Robert, wo er schließlich fünf Preise gewann.

Neben seiner Filmarbeit hat Vinterberg auch mehrere Theaterstücke für das Wiener Burgtheater geschrieben und inszeniert, die anschließend auch vor ausverkauften Häusern in ganz Europa gespielt wurden. Außerdem drehte er Musikvideos für Blur und Metallica.  

Quelle: Wild Bunch

Regisseur/in von:

Aus der Verfilmung von Robert Moores minutiös recherchiertem Bestseller »A Time to Die« über das Unglück des russischen Atom-U-Boots Kursk will Thomas Vinterberg das menschliche Drama destillieren, verliert sich aber in den komplexen Verflechtungen von Militär, Politik und Privatleben
Vordergründig erzählt Thomas Vinterbergs hervorragend besetztes Porträt einer kleinen Kommune in den 70er Jahren eine melodramatische Dreiecksgeschichte. Zugleich aber zeichnet dieser in vieler Hinsicht überraschende Film auch noch ein sehr differenziertes Bild alternativer Lebensentwürfe: »Die Kommune«
Ein Liebesviereck im viktorianischen Zeitalter. Nach dem Roman von Thomas Hardy. Mit einem großartigen Ensemble, Carey Mulligan, Michael Sheen, Mathias Schoenaerts, Tom Sturridge entkommt Tomas Vinterberg mitunter den Fängen des Kostümfilms
Mads Mikkelsen spielt in »Die Jagd« einen sanftmütigen Kindergärtner, der zu unrecht des sexuellen Missbrauchs beschuldigt und zum Opfer einer Hexenjagd wird. Präzises, nur manchmal etwas zu schematisches Gesellschaftsdrama vom Dänen Thomas Vinterberg

Drehbuchautor/in von:

Vordergründig erzählt Thomas Vinterbergs hervorragend besetztes Porträt einer kleinen Kommune in den 70er Jahren eine melodramatische Dreiecksgeschichte. Zugleich aber zeichnet dieser in vieler Hinsicht überraschende Film auch noch ein sehr differenziertes Bild alternativer Lebensentwürfe: »Die Kommune«
Mads Mikkelsen spielt in »Die Jagd« einen sanftmütigen Kindergärtner, der zu unrecht des sexuellen Missbrauchs beschuldigt und zum Opfer einer Hexenjagd wird. Präzises, nur manchmal etwas zu schematisches Gesellschaftsdrama vom Dänen Thomas Vinterberg

Produzent/in von:

Mads Mikkelsen spielt in »Die Jagd« einen sanftmütigen Kindergärtner, der zu unrecht des sexuellen Missbrauchs beschuldigt und zum Opfer einer Hexenjagd wird. Präzises, nur manchmal etwas zu schematisches Gesellschaftsdrama vom Dänen Thomas Vinterberg

Weitere Inhalte zu Thomas Vinterberg

Thema
Allen Unkenrufen über den Tod des Blockbusterkinos oder der Autorenfilme zum Trotz verspricht 2017 eines der spannendsten Filmjahre der letzten Zeit zu werden. Wir stellen die wichtigsten Titel vor – von den sogenannten Tentpole- Filmen, auf die Hollywood seine Gewinnerwartung setzt,über die interessantesten Indie-Filme bis zu den spannendsten Projekten des europäischen und des Weltkinos
Meldung
Mit Frank Arnold sprach Thomas Vinterberg über seinen Film »Die Kommune«
Thema
Regisseure und Schauspieler aus Dänemark bereichern seit Jahren das ­internationale Kino. Mit Filmen, die auf ganz eigene Art die Balance zwischen Erfindungsreichtum und Wahrhaftigkeit halten – ein Exzentriker wie Lars von Trier ist da eher die Ausnahme. Zum Start von Thomas Vinterbergs »Kommune« spürt Anke Sterneborg dem Dänen-Touch nach. Warum sind die so gut?
Blogeintrag
Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg plauderte in der Sektion Talents über das Ende von Dogma und seinen Hang zum Risiko