Redaktion epd Film

Weitere Inhalte zu Redaktion epd Film

Tipp
Leipzig, 28.10.–3.11. – Dokumentar- und Animationsfilme sind der Hauptfokus des Leipziger Filmfestivals, welches auf eine über 60-jährige Geschichte zurückblicken kann. Mit sechs Wettbewerbsreihen und zahlreichen Weltpremieren bietet die DOK Leipzig ein vielseitiges Programm und fördert darüber hinaus Nachwuchstalente der Branche.
Tipp
Lübeck, 28.10.–3.11. – Seit 1956 finden die Filmtage in Lübeck statt; sie zählen zu den traditionsreichsten Filmfestivals weltweit. Als einziges Festival in Europa konzentrieren sich die Nordischen Filmtage ausschließlich auf Filme aus Skandinavien und dem Nordosten Europas. VR-Filme sowie nordische und baltische Serien sind ebenfalls auf dem Festival vertreten, auf dem schon die Debütwerke von Regisseuren wie Lasse Hallström und Bille August vorgestellt wurden.
Tipp
Köln, 25.10.–28.10. – Zum 19. Mal findet das Festival für Filmschnitt und Montagekunst in diesem Jahr statt. Im Zentrum stehen hier die Editoren, die sich bei Panels, Vorträgen, Workshops und Diskussionen mit Interessierten und Branchenkollegen über die aktuellen Determinanten ihrer Arbeit austauschen. Darüber hinaus werden die besten Editoren-Leistungen mit den wichtigen Schnitt Preisen ausgezeichnet.
Tipp
Hof, 22.10.–27.10. – Als eine der wichtigsten Plattformen für deutsche Nachwuchstalente gelten die Hofer Filmtage in Bayern. Insgesamt sind rund 130 Independent-Filme aus aller Welt im Programm vertreten und werden meistens von den Filmemachern persönlich vorgestellt.
Tipp
Neubrandenburg, 15.10.–20.10. – Europäische Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme werden auf dem Festival in Neubrandenburg gezeigt. Dieses Jahr dreht sich alles um das Thema »Zukunft«, weshalb besonders junge Filmemacher und Nachwuchstalente zur Einreichung ihrer Werke gebeten werden. Ein eigenes Forum für den osteuropäischen Film ermöglicht das Aufeinandertreffen von ost- und westeuropäischen Filmschaffenden.
Tipp
Mannheim, 11.10.–13.10. – Ein Mangel an Diversität in der Filmindustrie wurde schon lange kritisch betrachtet und wird nun auch im Cinema Quadrat unter dem Motto »R.E.S.P.E.C.T. – Perspektiven der Diversität« zum Thema. Fünf Vorträge, zwei Werkstattgespräche, sieben Filme und Diskussionsrunden bieten die Möglichkeit für einen intensiven Austausch über Gender-Gerechtigkeit, sexuelle Selbstbestimmung, Rassismus, LGBT-Filme und mehr.
Tipp
Köln, 10.10.–17.10. – Top Ten TV, Best of Cinema, Look, Made in NRW und Special Screenings sind die Festivalreihen des Film Festivals in Köln, wo sich Akteure der Film- und Fernsehbranche aus aller Welt zusammenfinden und über aktuelle Trends diskutieren werden.
Tipp
Chemnitz, 7.10.–13.10. – Ganz auf Kinder- und Jugendfilme hat sich das Festival SCHLINGEL spezialisiert, das seit 1996 stattfindet. In der Woche vor den sächsischen Herbstferien werden mehr als 230 Filme aus aller Welt gezeigt, 120 davon im Wettbewerb. Daneben wird es film- und medienpädagogische Angebote für Kinder- und Jugendeinrichtungen wie Kindergärten und Schulen geben.
Tipp
Nürnberg, 2.10.–9.10. – In die 11. Runde geht das International Human Rights Film Festival in Kooperation mit dem KunstKulturQuartier der Stadt. 65 Filme aus 43 Ländern werden im Lauf der ersten Oktoberwoche gezeigt, wobei acht Deutschlandpremiere feiern. Regisseur Suhaib Gasmelbari eröffnet das Festival mit seinem Film »Talking About Trees«. Außerdem präsentiert Marlene Streeruwitz ihren neuen Roman.