Themen

05.01.2021
Der Meister wird achtzig. Hayao Miyazaki, Mitgründer der Wunderschmiede Studio Ghibli, am 5. Januar 1941 in Tokyo geboren und seit einigen Jahren nicht wirklich überzeugend im Ruhestand, feiert Geburtstag
23.12.2020
2020 war das Jahr, in dem wir streamten. Es hat sich gelohnt: Von Spike Lees »Da 5 Bloods« bis zu »The Trial of the Chicago 7«, von »Mank« bis »On the Rocks« sind viele würdige Filme für die Plattformen produziert worden oder dort gelandet. Und: Die sind jetzt auch ohne Kinostart oscarfähig. Eine Spekulation
23.12.2020
»Cabin Fever« ist das wenig schmeichelhafte Porträt einer Spaßgesellschaft, wenn der Spaß vorbei ist
23.12.2020
Vanessa Kirbys erste große Rolle war die der Prinzessin Margaret in der Serie »The Crown«. Die Lust an der Provokation, die sich da zeigt, ist typisch für die englische Schauspielerin. Jetzt spielt sie in Kornél Mundruczós »Pieces of a Woman« so radikal auf wie Gena Rowlands bei John Cassavetes
23.12.2020
Klimakrise. Die Filmindustrie sieht da gar nicht gut aus – Hollywood gehört zu den großen CO₂-Schleudern. Aber das Bewusstsein für Green Production scheint in der Branche allmählich zu wachsen. Ein paar Umweltsiegel gibt es schon
23.12.2020
Früher haben sie die Menschen massenhaft ins Kino getrieben: Liebesfilme. Aber so wie »Casablanca« oder »Der englische Patient« werden sie heute nicht mehr gemacht . . .
01.12.2020
Prekäre Verhältnisse: Vor mehr als zwanzig Jahren zerbrach das sozialistische Jugoslawien in einer Reihe von Kriegen. Die Nachfolgestaaten haben immer noch mit den Folgen zu kämpfen: ökonomische Krisen, ethnische Konflikte, Traumata. Das serbische Drama »Vater – Otac« zeigt, wie die Menschen der Region um Würde kämpfen. Ein Überblick
30.11.2020
»Wonder Woman 1984« startet im Dezember in den USA im Kino und als Video on Demand – ein Experiment. Und experimentell war auch die bewegte Vorgeschichte der Superheldin, die aussah wie ein Pin-up, aber für Frauenrechte kämpfte
27.11.2020
Entdeckt wurde sie mit dem »Parfum«. Inzwischen hat sie sich nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Regisseurin – gern Komödien – etabliert. Karoline Herfurth in der Nahaufnahme
27.11.2020
In Südkorea, heißt es, hat sich noch niemand im Kino angesteckt. Dort waren die ­Häuser immer auf. Bei uns ist Lockdown 2. Das heißt: Kinos gehen trotz verschärfter Sicherheitsmaßnahmen wieder in die Krise. Und in Hollywood stauen sich die Filme