Monica Bellucci

Als Schauspieler/in:

Ein halbes Jahrhundert nach »Ein Mann und eine Frau« begegnen sich Jean Louis Trintignant und Anouk Aimée wieder. Damals war er ihrer Liebe nicht gewachsen, nun ist sie die einzige Erinnerung, die ihm geblieben ist. Unter der Regie von Claude Lelouch entdecken sich die wunderbaren Darsteller wieder neu: mit rüstiger Nostalgie und wachsamem Elan
Emir Kusturica beschäftigt sich selbstverliebt mit der Zeit der jüngsten Balkankriege. Gegen Kolportage und absurden Kitsch kommen die schönen Bilder in »On the Milky Road« nicht an
Sam Mendes gelingt mit »Spectre« – seinem zweiten Bond – eine unterhaltsame Neuauflage, die zwischen Nostalgie und Modernisierung oszilliert
In Italien, dem einstigen Traumziel der Ökoaussteiger, kämpft Gelsominas Familie mit ihrer Bienenzucht gegen den Ruin. Alice Rohrwachers Tragikomödie »Land der Wunder« geht mit poetischer Wiederverzauberung gegen die Krise an
Kracherproduzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Jon Turtelaub inszenieren ein Zauberlehrlingsspektakel, in dem zwei Kinostunden lang die Pixelingenieure aus vollen Rohren feuern, sich dabei hemmungslos aus der Datenmülltonne des Genres bedienen und den Film zielstrebig ins narrative Burn-out manövrieren
Eine depressive Mittelstandsfrau bezieht weit vor ihrer Zeit eine Seniorenresidenz und stößt zwischen Siechtum und Gebrechlichkeit auf die Bruchstellen ihrer eigenen Kindheit. Rebecca Miller, Tochter von Arthur Miller, hat mit »Pippa Lee« ihren eigenen Roman verfilmt