Carice van Houten

Als Schauspieler/in:

»Brimstone« ist ein mit voyeuristischer Gewaltdarstellung angereicherter Eurowestern, der nur von seiner hervorragend besetzten Hauptdarstellerin Dakota Fanning vor dem absoluten Aus gerettet wird
»Zeit für Legenden« ist ein uninspiriertes Biopic über den Ausnahmeathleten Jesse Owens, der auf der Nazi-Olympiade in Berlin 1936 viermal schwarzes Gold unterm Hakenkreuz holte
WikiLeaks nun im Spielfilmformat. Bill Condon setzt in »Inside WikiLeaks« auf eine angestrengt coole Optik und versucht durch hektische Schnittfolgen visuell eine Dynamik zu erzeugen, die sich auf der Erzählebene nicht herstellen will
Holly Hunter in einer holländischen Produktion: Sie schenkt dem Feelgoodmovie »Jackie«, das sich vor allem mit den Schönheiten der Wüste New Mexicos und einigen skurrilen Einfällen schmückt, einen echten Charakterkopf
Das britische Mädchen Mia und der spanische Junge Juan werden jede Nacht in ihren Kinderzimmern von einer gesichtslosen Silhouette im Regenmantel heimgesucht. Der spanische Regisseur Juan Carlos Fresnadillo liefert seichten Hochglanz-Nervenkitzel statt derben Teeniehorror
Ein bedrückendes Thema in einem Beziehungsdrama aus den Niederlanden: Eine junge Frau erkrankt an Brustkrebs und ihr Mann ist von der Situation überfordert. Leider quält der Regisseur die Zuschauer mit einer ausufernden Werbeclip-Ästhetik und einer herzlosen Dramaturgie
Eine finstere und brutale Geschichte über Fundamentalismus, angesiedelt in der Zeit der Pest. Aus der Konfrontation zwischen christlichen Kämpfern und heidnischen Dörflern strickt der Genrefilm eine Parabel, die auch einiges über unsere Zeit zu sagen hat
»Black Book«, das brillante europäische Regie-Comeback Paul Verhoevens, erzählt, wie gegen Ende des Zweiten Weltkriegs die jüdisch-holländische Sängerin Rachel unter der deutschen Besatzung zu überleben versucht. Beeindruckend die Darsteller, allen voran Carice van Houten in der Hauptrolle