Karin Hanczewski

Als Schauspieler/in:

Deutscher Gegenwarts-Western im unbekannten Osten. Die Geschichte einer unmöglichen Liebe zwischen zwei Geschwistern spiegelt die Lebensrealität in Brandenburg. So können sich Unterhaltung und Niveau treffen: »Bruder Schwester Herz«
Julius Schultheiß gelang in seinem No-Budget-Film »Lotte« das Porträt einer Frau, die ungebunden und ungezwungen durch das Leben stolpert und sich dann doch ihrer Verantwortung stellen muss
Im Familienferienhaus treffen zwei ungleiche Brüder und ihre Frauen aufeinander. Das Spielfilmdebüt, das an französische Sommerkomödien erinnert, kommt recht leichtfüßig daher, obwohl Handlung und Charaktere selten über das Vorhersehbare hinaus entwickelt sind

Weitere Inhalte zu Karin Hanczewski

Tipp
am So., den 13.10. in Frankfurt am Main – epd Film-Autor Ulrich Sonnenschein spricht mit Regisseur Tom Sommerlatte und Schauspielerin Karin Hanczewski über »Bruder Schwester Herz«
Blogeintrag
Zum Auftakt der »Perspektive Deutsches Kino« versprüht Philipp Eichholtz mit »Rückenwind von vorn« abermals die Energie des jungen deutschen Films
Blogeintrag
Berlinale Perspektive Deutsches Kino: »Lotte« erzählt in seinen 76 Minuten eine nette Berliner Episode und bleibt dem Zuschauer aufgrund seiner starken Hauptdarstellerin im Gedächtnis