Liv Lisa Fries

Als Schauspieler/in:

Eine tolle Heldin macht noch keinen tollen Film: Solide, aber wenig originelle Nacherzählung des Lebens der Schriftstellerin, Erzählerin, Essayistin und Psychoanalytikerin Lou Andreas-Salomé
Dietrich Brüggemanns bitterböse Nazi-Satire »Heil« hat ihre Momente, zeichnet aber ihre Figuren nicht wirklich sorgfältig
Freitod im Familienkreis: Frederik Steiner erzählt in seinem Kinospielfilmdebüt »Und morgen Mittag bin ich tot« sehr authentisch von einer schwierigen Entscheidung – fast ohne Pathos und fast etwas zu gefasst
Thomas Sieben geht in »Staudamm« den interessanten Weg, die Geschehnisse eines Schulamoklaufs zu rekonstruieren, indem er zwei junge Menschen auf die Suche nach ihrer eigenen Position zu den grauenhaften Geschehnissen schickt und wir können ihnen dabei mit großer Empathie folgen