DVD-Tipp: »Max und die wilde 7«

© Leonine Distribution

Die Gruftis und der Junge

Der neunjährige Max lebt neuerdings bei den »Gruftis« oben auf der Ritterburg, einer edlen Seniorenresidenz, da seine Mutter dort als Pflegerin eingestellt wurde. Gleich nach seinem ersten Schultag wird er auf dem Berganstieg von einem rotem Elektro-Dreirad überholt, darauf die alte Schauspielerin Vera, mit viel Selbstironie gespielt von Uschi Glas, die allzu gern von ihrer Zeit als Apanatschi bei den »Winnetou«-Filmen schwärmt. Max kennt die Filme nicht? So wird es auch den jungen Zuschauern gehen, tut aber nichts zur Sache, Schätzchen – die begleitenden Eltern haben sicher ihren Spaß.

Zu Vera gehören noch der ehemals erfolgreiche Fußballtrainer Horst und der emeritierte eitle Professor Kilian, gemeinsam sitzt das Trio im Speisesaal an Tisch 7. Mit Max und dessen Klassenkameradin Laura lösen sie die Diebstähle auf, die das »Schwarze Ass« auf der Burg begeht. Diese Detektivgeschichte ist in herrlicher Retromanier erzählt und wird mit den Mitteln veralteter Methoden gelöst: Auf die Lauer legen, beobachten, kombinieren und Ohnmachtsanfall vortäuschen – Vera in ihrem Element. Wenn einmal moderne Technik genutzt wird, ist es ein altes Senioren-Handy, zu dem aber dem Nutzer der Pin nicht einfällt.

Die Kinderbuch-Autoren Winfried Oelsner und Lisa-Marie Dickreiter halten noch weitere Bände bereit, und man kann in diesem Fall einmal hoffen, dass sie ebenfalls verfilmt werden. Ausdrücklich sei hier die Kostümabteilung gelobt, die mit ihrer dezidierten Farbgebung und den charakteristischen Outfits ihrer betagten Darsteller zu einem Großteil der humorvoll inszenierten Romanverfilmung beiträgt. Neben all dem Spaß geht es um das Verständnis der Generationen und darum, ob man sich gegenseitig zuhört und akzeptiert. Ohne den Austausch zwischen Jung und Alt wäre der Fall nicht lösbar gewesen. Max darf schließlich im Speisesaal an Tisch 7 Platz nehmen und komplettiert damit das Detektiv- Quartett. Der nächste Fall wartet schon auf sie – wo ist eigentlich Max' Vater abgeblieben?

 



Bestellmöglichkeit (DVD)

Bestellmöglichkeit (Blu-ray)

Streaming-Möglichkeiten

 

 

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns