Sturla Brandth Grøvlen

Kammeramann/frau von:

Zwei seit Jahrzehnten verfeindete Brüder, beide Schafzüchter in Island, müssen sich wieder annähern, als eine Krankheit ihre geliebten Tiere dahinrafft. Leises, ungewöhnliches Drama, das weniger von Lakonie als von Natürlichkeit geprägt ist
Ein kühnes, mitreißendes cineastisches Experiment, 140 Minuten in einer einzigen ungeschnittenen Einstellung: »Victoria« ist ein rauschhafter atemloser Trip durch eine Berliner Nacht