Lorenz Haarmann

Kammeramann/frau von:

Ein Dokumentarfilm über die männliche Prostitution am Berliner Bahnhof Zoo. Rosa von Praunheim entwirft in Gesprächen und Erinnerungen ein Kaleidoskop unterschiedlicher Sehnsüchte. Ein schmutziger Straßenfilm, sozialkritisch und poetisch zugleich
Zehn Jahre Überleben in New York. Stonewall, Warhol, Crack, Aids, Giuliani, Bush, 9/11, Obama, Wirtschaftskrise. Ein lebensnaher, manchmal wehmütiger, manchmal vorsichtig hoffnungsvoller Essay von Rosa von Praunheim über die Stadt und den Zustand New York
Je näher es ans Sterben geht, desto interessanter wird das Thema: Was kommt danach? Rosa von Praunheim unternimmt eine Tour durch die Vorstellungen von Hölle in verschiedenen Epochen und Religionen, die informativ ist, aber Vertiefungen vermissen lässt
Kunst als Repräsentationsware, Imageprothese, Popartikel, Galeristen in der Rolle des Art-Dealers und Künstlermachers: Der in Deutschland lebende kroatische Dokumentarfilmer Zoran Solomun porträtiert in »Super Art Market« fünf Galeristen, die im Zuge des Kunstbooms in den Jahren vor der Finanzkrise zu erfolgreichen Global Players avancierten