Lina Nordqvist

Production Designer/in von:

Insgesamt kommt der Film von Janus Metz als reichlich konventionelles, unnötig auf Drama zugespitztes Biopic daher, das sich dem Titel zum Trotz mehr auf Björn Borg als auf seinen Kontrahenten konzentriert. Doch im – buchstäblichen – Finale, wenn sich »Borg/McEnroe« ganz auf ein einziges Tennismatch konzentriert, entwickelt der Film doch noch die besondere Spannung, die diese Sportart in ihren besten Momenten haben kann
Schwarze Actionkomödie aus Norwegen, in der vier Loser im Streit um einen Wettgewinn zu Todfeinden werden. Raffiniert und temporeich, dabei aber sehr formelhaft