Zorro Film

Die Zorro Film GmbH wurde 1994 als unabhängiger deutscher Filmverleih von Geschäftsführer Werner Fuchs und Regisseur Uwe Greiner gegründet. Seitdem hat Zorro Film etwa 30 Filme ins Kino gebracht, wobei allein seit 2005 15 neue Filme das Zorro Film Portfolio ergänzen. Im Jahre 2007 kam mit Michael Seidel ein weiterer Gesellschafter und Geschäftsführer hinzu.

Quelle: Wikipedia

Im Verleih:

Eine gelungene Annäherung an eine scheinbar ganz fremde Spezies – den Fußballschiedsrichter
Die schrägen Schrottplatz-Brüder Ludolf haben sich mit ihrer TV-Serie »Die Ludolfs« eine Fangemeinde errungen. Auf 95 Minuten für die Kinoleinwand hochgeschraubt, wirkt das Format aber recht langatmig, obwohl die Brüder durch ihre liebenswürdig-schrullige Authentizität zu bestechen wissen
Die Macht der Liebe gegen die Gewalt von Krieg und Diktatur – die weit gespannte Konstruktion kann dieses Liebesdrama vor dem Hintergrund des Spanischen Bürgerkriegs über weite Strecken nicht tragen. Doch zum Ende hin findet »Die Frau des Anarchisten« zu einem konzentrierteren Blick auf seine Figuren
Sieben junge Delinquenten sollen an einem abgeschiedenen Ort in den Alpen zu sich und in die Gesellschaft zurückfinden. Dem Regisseur und seiner Kamerafrau gelingt ein experimentelles Stück Kino über Mensch und Natur, die eigene wie die eigentliche
Kolumbien muss als stereotype Kulisse für die Selbstfindung eines deutschen Medizinstudenten (August Diehl) in einem Werk herhalten, das sich nicht zwischen Sozialdrama, Lovestory und Gangsterfilm entscheiden kann
Während eines Sommerurlaubs beginnt eine frustrierte Ehefrau ein Verhältnis mit einem viel jüngeren Mann. Gut gespieltes Melodram, das an einer hölzernen Dramaturgie und den schwachen Dialogen scheitert