Thomas Heise

Regisseur/in von:

Thomas Heises filigrane Montage von Biografie und Bildpoesie entwickelt als Puzzle-Reise durch das Leben dreier Generationen und ihrer Zeit einen eigenen Sog
Thomas Heises neuer Dokumentarfilm handelt von einer Feuerbestattungsfabrik. Eine Krematoriumserkundung, die für die Banalität von Effizienz ebenso sensibilisiert wie die merkwürdigen Verbindungen zur Geschichte
Der nach »Stau« (1992) und »Neustadt« (2000) dritte Film von Thomas Heise über die Region um Halle-Neustadt in Sachsen-Anhalt ist ein ebenso präzises wie visuell bestechendes Dokument familiären, architektonischen und gesellschaftlichen Verfalls

Drehbuchautor/in von:

Thomas Heises filigrane Montage von Biografie und Bildpoesie entwickelt als Puzzle-Reise durch das Leben dreier Generationen und ihrer Zeit einen eigenen Sog
Thomas Heises neuer Dokumentarfilm handelt von einer Feuerbestattungsfabrik. Eine Krematoriumserkundung, die für die Banalität von Effizienz ebenso sensibilisiert wie die merkwürdigen Verbindungen zur Geschichte
Der nach »Stau« (1992) und »Neustadt« (2000) dritte Film von Thomas Heise über die Region um Halle-Neustadt in Sachsen-Anhalt ist ein ebenso präzises wie visuell bestechendes Dokument familiären, architektonischen und gesellschaftlichen Verfalls

Stimme bei:

Thomas Heises filigrane Montage von Biografie und Bildpoesie entwickelt als Puzzle-Reise durch das Leben dreier Generationen und ihrer Zeit einen eigenen Sog