Jennifer Aniston

von: 
Ausnahmsweise haben wir einen Big Star in diese Rubrik gehievt. Weil Jennifer Aniston eigentlich ganz anders ist als in ihren Erfolgskomödien

Als Schauspieler/in:

Peter Bogdanovichs neuer Regieversuch »Broadway Therapy« ist unverbrauchtes, liebenswertes und mit seiner gelungenen Besetzung ein Stück temporeiches Illusionskino, das die Retrogefühle zum Glühen bringt
Jennifer Aniston, einst Publikumsliebling aus »Friends«, schlüpft in die Rolle einer unsympathischen, verbitterten Schmerzpatientin und zeigt intelligent und nachvollziehbar deren Kampf ums Besserwerden
Adam Sandler und Jennifer Aniston in den Rollen von Walter Matthau und Ingrid Bergman aus der »Kaktusblüte«, allerdings sehr, sehr viel besserer Laune. Weniger ein Remake als eine neue Variante auf ein altes Thema: dass das Gute manchmal liegt so nah . . .
Eine romantische Action-Komödie zwischen New York und Atlantic City. Trotz einiger schöner Ideen kann sich die Chemie zwischen Jennifer Aniston und Gerald Butler in »Der Kautions-Cop« nicht entwickeln. Jede Subtilität droht in der Mainstreammechanik des Films verloren zu gehen
Der Autor eines Selbsthilfebestsellers lernt während eines Workshops eine Frau kennen und muss sich seinen eigenen Lügen stellen. Zwischen Therapie und Romanze versucht das Drama, ungewohnte Töne anzuschlagen

Weitere Inhalte zu Jennifer Aniston

Thema
Ausnahmsweise haben wir einen Big Star in diese Rubrik gehievt. Weil Jennifer Aniston eigentlich ganz anders ist als in ihren Erfolgskomödien