Top 6: "Filme die durch den Magen gehen"

Madam Mallory und der Duft von Curry (Start 21.8.) ist ein Film, den man besser nicht hungrig schaut – wie auch unsere sechs besten Filme übers Essen:
 

  1. Julie & Julia   

    Die zuckersüße Amy Adams auf den kulinarischen Spuren der Mutter aller TV-Köche. Herrlich überkandidelt: Meryl Streep als Julia Child und Jane Lynch als ihre (noch) größere Schwester. Bon appétit!
     
  2. Bittersüße Schokolade   

    Seit ihrer Geburt auf dem Küchentisch ist Titas Leben unzertrennlich mit dem Essen verbunden. So liegt es auch nicht an faulen Eiern, wenn den Gästen vom Hochzeitskuchen schlecht wird, sondern an Titas Tränen in der Torte.
     
  3. Eat Drink Man Woman  

    Life of Pi(e). Bevor Ang Lee spektakuäre 3D-Blockbuster drehte, widmete er sich Grund­legenderem: Familie und Essen.
     
  4. Ich bin die Liebe   

    Des faden Luxus überdrüssig, lässt sich Tilda Swinton von den Kochkünsten Antonios, dem Freund ihres Sohnes, verführen. Bald interessiert sie mehr als nur seine Kreationen.
     
  5. Ratatouille   

    Nager Remy wird der neue Stern der Pariser Haute Cuisine. Danach will man auf Ratten in der Küche kaum mehr verzichten.
     
  6. Tampopo   

    Die hohe Kunst der Nudelsuppe will gelernt sein. Der japanische Film erzählt in seinen zahlreichen Nebenepisoden von der Bedeutung, die Essen für den Menschen haben kann. Als gesellschaftliches Statussymbol, beim Liebesakt und sogar über den Tod hinaus.

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns