Ken Scott

Regisseur/in von:

Aus Kanada kommt die absurde indische Komödie »The Extraordinary Journey of the Fakir«, die es schafft, das Absurde und das Reale so geschickt zu verbinden, dass man sich nicht unter Niveau unterhalten fühlt
Gelungenes, weitgehend identisches US-Remake der kanadischen Samenspender-Komödie »Starbuck«. Diesmal spielt Vince Vaughn den 533-fachen Vater
Ein Losertyp um die 40 wird plötzlich mit den Ergebnissen seiner früheren Samenspende- Exzesse konfrontiert. Nicht immer plausible, aber äußerst charmante Komödie, die von einer zurückhaltenden Inszenierung und wundervollen Darstellern lebt

Drehbuchautor/in von:

Die Bewohner eines desolaten Fischerdorfs in Neufundland versuchen mit einer großangelegten Scharade, einen Arzt aus der Stadt zum Bleiben zu bewegen. Skurrile Typen und ein paar gute Ideen wiegen eine Inszenierung nicht auf, die plump auf ein Maximum an Wohlgefühl zielt
Gelungenes, weitgehend identisches US-Remake der kanadischen Samenspender-Komödie »Starbuck«. Diesmal spielt Vince Vaughn den 533-fachen Vater
Ein Losertyp um die 40 wird plötzlich mit den Ergebnissen seiner früheren Samenspende- Exzesse konfrontiert. Nicht immer plausible, aber äußerst charmante Komödie, die von einer zurückhaltenden Inszenierung und wundervollen Darstellern lebt