Katheryn Winnick

Als Schauspieler/in:

Als Einstieg in das elaborierte Universum rund um den Dunklen Turm und jene, die ihn zerstören respektive bewahren wollen, fällt diese Adaption des Zentralwerkes von Stephen King recht ansehnlich aus. Für sich allein genommen, kann Nikolaj Arcels Film, der einer eineinhalbstüdigen Exposition gleich, jedoch kaum bestehen. Immerhin die Schauspielerei macht Spaß
Bislang war Roman Coppola vor allem Drehbuchautor für Wes Anderson. In dieser Komödie zeigt er, wie es im Kopf von Charlie Sheen aussieht, der hier als flamboyanter Hollywoodstar einfach sich selbst spielt – übrigens ohne dabei allzu vulgär zu sein

Weitere Inhalte zu Katheryn Winnick

Tipp
Beruhend auf historischen Figuren hat sich die Serie »Vikings« zwischendurch mehr und mehr zur Historysoap nach dem Rezept von »Game of Thrones« entwickelt. Im ersten Teil der finalen Staffel fand die Serie aber zur eigenen Mythologie zurück. Ab dem 30. Dezember folgen nun die finalen zehn Folgen auf Amazon Prime