Julian Sands

Als Schauspieler/in:

Die Odyssee eines jüdischen Jungen durch feindlich gesinnte Dörfer Osteuropas während der Nazibesetzung als dreistündiges Gewaltepos in brillanten Schwarzweißbildern ist eine höchst streitbare Zumutung. Aber eine, die Auseinandersetzung verdient
Nostalgisch-gediegene Adaption eines Agatha-Christie-Romans, der aufgrund seiner moralisch brisanten Mordgeschichte bislang nicht verfilmt wurde: »Das krumme Haus«

Weitere Inhalte zu Julian Sands

Tipp
Wilde Nacht am Genfer See: Ken Russells phantasmagorischer »Gothic« mit vielen Extras