Ashley Connor

Kammeramann/frau von:

Zwei eigenwillige Dreiecksgeschichten erzählt die US-Independent-Regisseurin Josephine Decker und kreiert dabei ihren ganz individuellen Erzählstil, der, zugleich sinnlich und abstrakt, immer nur andeutet, worum es eigentlich geht