»Das Messer am Ufer« – Lesung und Film mit Prof. Stiglegger

15. Januar, Frankfurt am Main

(Dis)Harmonie - Die Reihe für den abseitigen Film: Mittwoch, 15.01. um 21.00 Uhr in der Harmonie mit Lesung von Prof. Dr. Marcus Stiglegger.

»Das Messer am Ufer« (River's Edge, USA 1986). Regie: Tim Hunter

Eine trostlose Kleinstadt in Oregon: Am Ufer des Flusses liegt die nackte Leiche eines ermordeten Mädchens. Der Mörder: ihr Freund Samson. Der macht keinen Hehl um seine Tat, doch seine Freunde schenken ihm kein Glauben. Samson führt seine Kumpels daraufhin zur Toten. Sie reagieren gleichgültig und versuchen, die Tat zu vertuschen. Unterschlupf findet Samson beim psychopathischen Ex-Rocker Feck. Doch bald stellen sich bei den Mitwissern Gewissensnöte ein: Sollen sie weiter schweigen und ihren Freund vor dem elektrischen Stuhl bewahren? Oder ihn verpfeifen und die Tat anzeigen? Die Clique um Matt und Layne steht vor der Zerreißprobe.

Tim Hunters Kultfilm, basierend auf einer wahren Begebenheit, ist ein beklemmend pessimistisches Porträt einer desillusionierten, verrohten Jugend, die sich mit Alkohol, Drogen und Sex betäubt und auf die Erfüllung des amerikanischen Traums nicht zu hoffen braucht. Vor allem die meisterhaften Performances späterer Stars wie Keanu Reeves und Crispin Glover sowie Leinwandlegende Dennis Hopper tragen neben den kühlen Bildern zur hoffnungslosen Atmosphäre bei. Auch über 30 Jahren nach Erscheinen ein Schlag in die Magengrube.

Im Vorprogramm gibt es eine ca. 20 – 30 minütige Lesung aus dem aktuellen Buch »Jenseits der Grenze: Im Abseits der Filmgeschichte« von Prof. Dr. Marcus Stiglegger, Deutschlands führender Experte im Genrefilm. Vorstellung in Englisch mit deutschen Untertiteln.

Mittwoch, 15. Januar 2020, 20:30 Uhr bis 23:30 Uhr
Harmonie & Cinema: Arthouse Kinos Frankfurt, Dreieichstraße 54, 60594 Frankfurt



Die »Grenz-Trilogie« ist im Martin Schmitz-Verlag erschienen:


»Grenzkontakte. Exkursionen ins Abseits der Filmgeschichte«

 

 

 

 

 



»Grenzüberschreitungen. Exkursionen in den Abgrund der Filmgeschichte. Der Horrorfilm«

 

 

 

 

 



»Jenseits der Grenze. Im Abseits der Filmgeschichte«

 

 

 

 

 

 

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns