TV-Tipp: "Lilja 4-ever"

© Metrodome Filmdistribution

am Fr 12.9., 23:50 Uhr, 3sat

Lilja rennt: nicht nur um ihr Leben, sondern auch, um aus dem Leben einer jugendlichen Zwangsprostituierten in Schweden zu fliehen. Das Ende oder der Anfang ist der Sturz von einer Brücke. Schon der Beginn von Lilja 4-ever zu harten Klängen von "Rammstein" ist ein Schlag in die Magengrube. Lukas Moodyssons dritter Spielfilm über ein junges Mädchen aus Russland, das von der Mutter, von Gott und der Welt verlassen wird, erreichte in Schweden über 300.000 Zuschauer und löste gesellschaftliche Debatten aus. In Deutschland floppte das anspruchsvolle Werk leider.

Die russische Hauptdarstellerin Oksana Akinschina wurde durch Sestri (Schwestern), bekannt war in The Bourne Supremacy erstmals in einem großen Hollywoodfilm zu sehen.

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns