Dito Tsintsadze

Der 1957 geborene Georgier lebt seit einigen Jahren in Deutschland. Für sein filmisches Werk ist er mehrfach ausgezeichnet worden, so mit der Goldenen Muschel in San Sebastian und dem Silbernen Leoparden in Locarno. Sein Film MEDIATOR, war 2008 der georgische Beitrag für den besten fremdsprachigen Film bei den Academy Awards. In Deutschland wurde er vor allem durch seine Filme LOST KILLERS und SCHUSSANGST bekannt. Sein letztes Werk INVASION lief im März 2013 in den deutschen Kinos an.

Regisseur/in von:

Voller ausgefallener Ideen steckt »God of Happiness«, der neue Kinofilm des deutsch-georgischen Regisseurs Dito Tsintsadze, vielleicht sind es ein paar zu viel: Ein afrikanischer Callboy, ein Filmkomparse, der sein Geld als Zuhälter verdient, und seine am Ballettanz gescheiterte Tochter – es braucht eine starke Klammer, um all das zusammenzuhalten
Die Geschichte einer klammheimlichen Eskalation: Mehr und mehr »Verwandte« nisten sich in der abgelegenen Villa eines Witwers (Burghart Klaußner) ein und übernehmen allmählich die Macht im Haus. Raffiniertes Psychodrama

Drehbuchautor/in von:

Voller ausgefallener Ideen steckt »God of Happiness«, der neue Kinofilm des deutsch-georgischen Regisseurs Dito Tsintsadze, vielleicht sind es ein paar zu viel: Ein afrikanischer Callboy, ein Filmkomparse, der sein Geld als Zuhälter verdient, und seine am Ballettanz gescheiterte Tochter – es braucht eine starke Klammer, um all das zusammenzuhalten
Die Geschichte einer klammheimlichen Eskalation: Mehr und mehr »Verwandte« nisten sich in der abgelegenen Villa eines Witwers (Burghart Klaußner) ein und übernehmen allmählich die Macht im Haus. Raffiniertes Psychodrama