Transmediale

28. Januar bis 1. März, Berlin

In diesem Jahr nimmt sich das Berliner Festival Transmediale des Konzepts von Netzwerken an. Digitale und nichtdigitale Formen von Netzwerken sollen reflektiert und mögliche Zukunftsvisionen aufgezeigt werden. Das Film- und Videoprogramm bietet zwei Schwerpunkte: Isolation und Einsamkeit durch mobile Kommunikation und soziale Medien sowie das Verhältnis zwischen künstlicher Intelligenz und menschlichem Verhalten. Das Programm konzentriert sich auf die erste Festivalwoche, die dazugehörige Gruppenausstellung »The Eternal Network« ist aber noch bis 1. März im Haus der Kulturen der Welt zu sehen.

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns