DVD-Tipp: »Ladykillers«

»Ladykillers« (1955). © Studiocanal

»Ladykillers« (1955). © Studiocanal

Der menschliche Faktor

Eine Handvoll Ganoven nisten sich, getarnt als Kammermusiker, bei einer harmlosen, verschrobenen Witwe ein, die ihnen auf die Schliche kommt und beseitigt werden muss. Angeblich hat der Drehbuchautor William Rose diese Story geträumt – verfilmt von Alexander Mackendrick, beruht der Ruf des britischen Humors, schwarz und exzentrisch zu sein, nicht unerheblich auf diesem letzten großen Erfolg der klassischen Ealing-Comedy-Ära.

»The Ladykillers« ist auch heute ein Vergnügen, und zum 65. Jubiläum wurde der Film neu aufgelegt, in 4K-Restaurierung, die die Drei-Streifen-Technicolor-Farbdramaturgie glänzend zur Geltung bringt: nämlich gerade kein leuchtendes Glamour, sondern die gedämpfte Atmosphäre der kleinen Leute, die im bombengeschädigt schiefen Haus mit drei Papageien und vielen Erinnerungen leben und im Obergeschoss ein, zwei Zimmer zu vermieten haben. Hier versammelt sich ein Mikrokosmos der britischen Gesellschaft – Gauner zwischen Genie und Wahnsinn, ein Soho-Killer, ein Working-class-Boxer, ein distinguierter Major, ein Halbstarker. Und Mrs. Wilberforce, das Überbleibsel der viktorianischen Ära, zart und unschuldig, ausgestattet mit unerschütterlichen Wertvorstellungen – und mit einem ungewollten, ungeahnten Destruktionspotenzial. Dem sich die Ganoven nicht entziehen können – in seinen letzten Momenten muss der kriminelle Mastermind erkennen, den menschlichen Faktor zu wenig berücksichtigt zu haben.

Anhand der vorliegenden Blu-ray kann man sich tiefgreifend mit dem Film beschäftigen: Im Audiokommentar beschäftigt sich der Filmhistoriker Philip Kemp anekdotisch mit der Filmproduktion und analytisch mit Ästhetik und Dramaturgie, ein einstündiges Feature aus dem Jahr 2002 schildert anschaulich die Geschichte der Ealing Studios. Und selbstverständlich darf die Trailer-Parodie nicht fehlen, die Peter Sellers nach Feierabend an seinem heimischen Tonbandgerät zusammengeschnitten hat; und in der er die Stimmen des gesamten Cast punktgenau nachahmt.

 

 

Bestellmöglichkeit (DVD)

Bestellmöglichkeit (Blu-ray)

Streaming-Möglichkeiten

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns