Festival International de Films de Femmes

13. bis 22. März, Créteil

Seit 1979 existiert dieses Frauenfilmfestival in einer kleinen Vorstadt von Paris, das gegründet wurde, um weiblichen Filmschaffenden auf der ganzen Welt eine Plattform zu bieten. Die ersten beiden Gewinnerinnen waren die Deutschen Helma Sanders-Brahms und Margarethe von Trotta. An zehn Tagen werden mehr als 50 fiktionale und dokumentarische Arbeiten, Kurz- und Langfilme gezeigt. Ein Rahmenprogramm bietet unter anderem Filmkurse und thematische Debatten.

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns