Tipps

DVD 28.12.2016 Alexandra Seitz
Von Ninja-Action bis zu einem verwahrlosten Samurai: die Filme des japanischen Komikers Matsumoto Hitoshi auf DVD
Veranstaltung 21.12.2016 Redaktion epd Film
am Mi., den 11.01. in Frankfurt am Main – epd Film-Autor Ulrich Sonnenschein spricht mit den Regisseuren Karin Steinberger und Marcus Vetter über »Das Versprechen«
Film 20.12.2016 Kartsen Visarius
Ein Mann kehrt nach Jahren in seinen Heimatort zurück: Der Film erzählt eine Geschichte von Trauer, Schuld und der Tatsache, dass das Leben trotzdem weitergehen muss. Meisterhaft geschrieben, mit großer Sensibilität und Humor inszeniert und exzellent gespielt
Film 28.11.2016 Karsten Visarius
Seit mehr als 60 Jahren vergibt die Evangelische Filmjury das Prädikat »Film des Monats« an einen aktuell im Kino gestarteten Film. Aus den 2016 ausgezeichneten Filmen wählte sie den »Film des Jahres«: die Tragikomödie »Toni Erdmann« von Maren Ade
DVD 25.11.2016 Frank Arnold
Der britische Horrorfilm »Traum ohne Ende« ist auch nach 70 Jahren noch faszinierend und die DVD mit einer verdienstvollen Doku ausgestattet
Veranstaltung 23.11.2016 Redaktion epd Film
10. Dezember, Wroclaw – Die 29. Verleihung des Europäischen Filmpreises findet in Polen statt. In 22 Kategorien werden die Awards verliehen, bei denen im letzten Jahr in Berlin Paolo Sorrentinos »Ewige Jugend« als bester Film ausgezeichnet wurde. Dieses Jahr darf sich ein deutschösterreichisches Projekt berechtigte Hoffnungen machen. »Toni Erdmann« ist mit fünf Nominierungen als Favorit im Rennen. Maren Ade ist für ihr Drehbuch wie für ihre Regieleistung nominiert, Peter Simonischek und Sandra Hüller konkurrieren um die Darstellerpreise. Und bei so viel geballtem Talent sprang folgerichtig auch eine Nominierung als bester Film heraus. Außerdem auf der Liste: »Room«, »Elle«, »Julieta« und »Ich, Daniel Blake«
Veranstaltung 23.11.2016 Redaktion epd Film
8. Dezember bis 20. Januar, Berlin – Frank Capras Schaffen reicht vom Beginn der 20er Jahre bis knapp in die 60er Jahre hinein. Über 40 Jahre Filmschaffen, in denen er Klassiker wie Ist das Leben nicht schön?, »Mr. Smith geht nach Washington« oder »Es geschah in einer Nacht« drehte. Anders als viele seiner Kollegen hatte Capra in Hollywood schon recht früh einen Ruf aufgebaut, der ihm einiges an kreativer Freiheit bot. Das Arsenal-Kino in Berlin zeigt 25 seiner Werke, darunter sowohl sein erster Kurzfilm von 1921 als auch sein letzter Spielfilm »Die unteren Zehntausend« von 1961
Veranstaltung 23.11.2016 Redaktion epd Film
3. bis 30. Dezember, Düsseldorf – Sieben Filme aus dem Schlüsseljahr 1957. Die unter anderem von Olaf Möller kuratierte Reihe »Geliebt und verdrängt« lief auf dem Filmfestival in Locarno und findet nun in Teilen ihren Weg in die Rheinstadt Düsseldorf. Unter anderem ist »Rose Bernd« von Wolfgang Staudte zu sehen, der mit Maria Schell in der Hauptrolle eine Art Heimatfilmdrama inszeniert und seine Hauptfigur mit verschiedenen Männern und Weltbildern kollidieren lässt
Veranstaltung 23.11.2016 Redaktion epd Film
30. November bis 7. Dezember, Berlin – Knapp eine Woche lang werden im Rahmen der 16. Ausgabe der Französischen Filmwoche verschiedene Kinos mit den Filmen unseres Nachbarlandes bespielt. Auch die weitere frankophone Welt wird repräsentiert, etwa durch Filme aus Québec. Zur Eröffnung läuft »Jacques – Entdecker der Ozeane«, über den Meeresfilmpionier Jacques-Yves Cousteau. Etwa 15 Vorpremieren sind zu erwarten. Zu Gast sind unter anderem die Dardenne- Brüder und Wim Wenders
Veranstaltung 23.11.2016 Redaktion epd Film
30. November bis 4. Dezember, Stuttgart – Die Hauptstadt des Schwabenlandes bietet zum 22. Mal dem deutschen Film ein Schaufenster. Zu den Filmpremieren werden Persönlichkeiten des deutschen Kinos anreisen; außerdem wird Erstlingswerken der ansässigen Filmhochschulen eine Leinwand geboten. Das Programm im Metropol- Kino besteht aus Spiel- und Dokumentar-, Kurz- und Animationsfilmen