Mittel Punkt Europa Filmfest

Mittel Punkt Europa Filmfest
1. bis 11. März, München und Regensburg

Um die Lebenssituation im Osten Europas, genauer in Polen, Tschechien, Ungarn und der Slowakei geht es knapp anderthalb Jahre nach der ersten Ausgabe auch beim zweiten Mittel Punkt Europa Filmfest in München, das dieses Mal zwischen dem 4. und 7. März Regensburg mit einbindet. In der dortigen Filmgalerie sowie an neun Abenden im Münchner Filmmuseum vermitteln Filme Einblick in den Alltag unserer Nachbarn. Da geht es um syrische Flüchtlinge ebenso wie um tschechische Nazis. Gastland ist in diesem Jahr Weißrussland, vertreten etwa durch den Regisseur Andrei Kureichik. Das Rahmenprogramm bietet unter anderem eine Ausstellung, die tschechoslowakische Filmplakate aus 100 Jahren präsentiert.

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns