Kurdische Filmtage

»Dil Leyla« (2016)

»Dil Leyla« (2016)

14. bis 20. September, Filmforum Höchst

Das Filmforum Höchst wird im September zum Spielort für das kurdische Kino. Wie zu erwarten, steht die heikle politische Lage der Kurden im Vordergrund, und die Frage, ob sie Repressionen in der Türkei oder Konflikten im Irak und in Syrien ausgesetzt sind. Auch wirft das Festival in Zusammenarbeit mit »Amara – Kurdischer Frauenrat Frankfurt« einen eindringlichen Blick auf das Filmschaffen von Frauen – präsentiert werden vier Filme aus je einer kurdischen Region. Die Eröffnung findet am 14. September um 17.30 Uhr statt mit der Regisseurin Asli Özarslan und ihrem Film »Dil Leyla« über Leyla Imret, mit 26 Jahren jüngste Bürgermeisterin der Türkei. Neben weiteren sieben Langfilmen sind Kurzfilme von Filmstudenten aus Rojava (Nordsyrien) zu Gast, die erstmals im Ausland gezeigt werden.

Meinung zum Thema

Ihre Meinung ist gefragt, Schreiben Sie uns