Alexander Siddig

Als Schauspieler/in:

Eine Amerikanerin um die fünfzig verliebt sich während eines Kairo-Urlaubs in einen jüngeren Ägypter. Der Film der arabischstämmigen Kanadierin Ruba Nadda spielt mit der Möglichkeit eines anderen Lebens, ohne zum schwül-romantischen Märchen zu werden
Mit einem großartigen Schauspielerensemble und einem raffiniert konstruierten Drehbuch breitet der »Traffic«-Drehbuchautor Stephen Gaghan in seinem Regiedebüt die undurchsichtigen Verflechtungen im internationalen Ölgeschäft aus, die sich geradezu physisch auch auf den um Orientierung ringenden Zuschauer übertragen

Weitere Inhalte zu Alexander Siddig

Thema
In »Deep Space Nine« saß die Föderation zum ersten mal fest. Dafür hatte die dritte Star Trek-Serie erzähltechnisch Pionierarbeit geleistet, meint Andreas Rauscher