Festivalberichte

30.04.2017
Stephan Brües
Iranische und irakische Filmemacher präsentieren sich auf dem internationalen Kurzfilmfestival in der irakischen Stadt Kerbala
05.08.2015
Rudolf Worschech
Trotz Filmpreis und anderslautender Gerüchte: Der deutsche Film steht gut da, ist experimentierfreudig und originell. Das zeigte sich in diesem Jahr auch in der deutschen Sektion des Filmfests München
22.07.2015
Patrick Seyboth
Mit »Im Sommer wohnt er unten« hat ein Film mit klarer Handschrift den Hauptpreis des 11. Festivals des deutschen Films in Ludwigshafen gewonnen – in einem Wettbewerb, der überwiegend von schwammiger Buntheit geprägt war
24.06.2015
Barbara Schweizerhof
Von Stöckelschuhen und den »Dad bods« bis zum Thema Sex, Netflix und dem »Digital single market« – Die Trends der 68. Filmfestspiele von Cannes
22.06.2015
Barbara Schweizerhof
Entdeckungen und Enttäuschungen hielten sich die Waage, bis die Preisverleihung für das nötige Überraschungsmoment sorgte und unter der Dominanz der privaten Dramen politische Akzente setzte
09.06.2015
Hans Schifferle
Zu den Standards der Oberhausener Kurzfilmtage gehören der internationale und der deutsche Wettbewerb. Besonders begeistert hat in diesem Jahr allerdings die Themenreihe zum – kurzen – 3D-Kino
19.05.2015
Friederike Mertes
Beeindruckende Bilder - »Something Better to Come« von Hanna Polak gewinnt den Hauptpreis des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München
03.05.2015
Claudia Lenssen
Sport und Film, von Riefenstahl bis zum Smartphone: Mit diesem Thema beschäftigt sich im Olympischen Museum in Lausanne die ambitionierte Sonderausstellung
01.04.2015
Silvia Hallensleben
Jenseits der Wettbewerbsprogramme erinnerte das Festival an den im letzten Jahr überraschend verstorbenen Michael Glawogger
02.03.2015
Rudolf Worschech
Triumph des Schweizer Films: Beim 36. Filmfestival Max Ophüls Preis Saarbrücken, dem wichtigsten Treff des deutschsprachigen Filmnachwuchses, überzeugte das eidgenössische Kino
05.02.2015
Sabine Könner
Die Solothurner Filmtage - Man wundert sich und man freut sich für die Schweiz, denn so riesigen Zuspruch für ein weitgehend dem eigenen Filmschaffen gewidmetes Festival ist nicht selbstverständlich ...